Frauen verdienen fast ein Viertel weniger als Männer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Berufstätige Frauen verdienen in Deutschland nach wie vor fast ein Viertel weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Schnitt betrage der Unterschied im Brutto-Stundenlohn 23 Prozent, sagte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen in Berlin. Als Grund nannte sie unter anderem das Fehlen von Frauen „auf den höheren Stufen der Karriereleiter“. Zudem würden typische „Frauenberufe“ noch immer weniger geschätzt und niedriger bezahlt als „Männerberufe“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen