Frauen sollten sich auf Pisten nicht abdrängen lassen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Frauen stecken beim Skifahren oft zurück. Sie warten, bis der Weg frei ist und fahren erst dann los. Ratsamer sei es dagegen, sich seinen Platz bewusst zu nehmen und sich eine Spur zu sichern, rät die ehemalige Skirennläuferin Monika Berwein.

Dafür schauen sich Skifahrerinnen am besten das nächste Stück auf der Piste genau an und stellen sich darauf eine zwei bis vier Meter breite Spur vor. Auf dieser fahren sie dann in regelmäßigen Schwüngen und ohne zu viele Schrägfahrten hinab. Um den Rhythmus zu halten, empfehle es sich, den Takt mitzuzählen, erklärt die Olympiateilnehmerin in der Zeitschrift „Vital“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen