Frankreich räumt nach Orkan auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Tage nach dem Orkan „Klaus“ wird langsam das ganze Ausmaß der Schäden durch den Jahrhundertsturm in Südfrankreich sichtbar. Die Behörden zählten insgesamt acht Tote. Fast 700 000 Haushalte sind weiter ohne Elektrizität, Hunderttausende ohne Wasser oder Telefon. Die Regierung mobilisierte das Militär, um bei den Räumarbeiten zu helfen. Die staatliche Forstverwaltung erklärte, 60 Prozent der Wälder südlich der Gironde seien von Verwüstungen betroffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen