Fortbildung vermittelt Grundlagen im Bereich Inklusion

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Stabstelle Sozialplanung des Landkreises Ravensburg führt gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern im Mai eine kostenlose Fortbildung für Bürgerschaftlich Tätige im Bereich Inklusion durch. Angesprochen sind Personen, die sich bereits ehrenamtlich engagieren oder gerne Menschen mit Behinderung ehrenamtlich begleiten und unterstützen möchten, heißt es in der Ankündigung des Landratsamtes.

Die Teilnehmer werden in dieser viertägigen Fortbildung mit Theorie- und Praxisanteilen auf das Thema Behinderung vorbereitet. Weitere Inhalte sind Inklusion, Kommunikation, Nähe und Distanz aber auch Recht und Versicherung für Bürgerschaftlich Tätige. Im Praxisteil kann es konkret um die Begleitung von sehbehinderten oder körperbehinderten Menschen gehen. Zur Auswahl steht aber auch ein Schnupperkurs mit lautsprachbegleitenden Gebärden. Die Fortbildung wird von verschiedenen Referenten gestaltet, darunter auch von Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache.

Die Termine der Fortbildung sind am Freitag, 10. Mai, von 17.30 bis 21 Uhr; am Samstag, 11. Mai, von 9.30 bis 16.30 Uhr; Freitag, 17. Mai, von 17.30 bis 21 Uhr und am Samstag, 18. Mai, von 9.30 bis 16 Uhr.

Anmeldung und weitere Informationen bei Gertrud Geiger, Seelsorgerin bei Menschen mit Behinderung im Dekanat Allgäu-Oberschwaben und Supervisorin, Telefon 08380/983393, Mobil 0151/64423982 oder E-Mail: gertrud.geiger@drs.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen