Flowers und Bund weiter uneins über HRE-Zukunft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Verstaatlichung der schwer angeschlagenen Bank Hypo Real Estate rückt näher. Der US-Großaktionär Christopher Flowers sowie Vertreter des Finanzministeriums und des staatlichen Banken- Rettungsfonds SoFFin haben sich erneut auf keinen Kompromiss zum Erwerb der Kontrollmehrheit des Bundes bei der HRE und die weiteren Sanierungsschritte verständigen können. Flowers lehnt einen Kompletteinstieg des Staates ab und will Aktionär der HRE bleiben. Zuvor hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Druck auf Flowers erhöht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen