Florian Schröder überrascht mit Hörbuch

Lesedauer: 3 Min

Künstler und Musiker Florian Schröder aus Heroldstatt hat ein neues Hörbuch herausgebracht. Es trägt den Titel „Sage mir deine
Künstler und Musiker Florian Schröder aus Heroldstatt hat ein neues Hörbuch herausgebracht. Es trägt den Titel „Sage mir deine Freunde“. (Foto: pr)
Petra Vögele

Leseproben und mehr Informationen zu Florian Schröder aus Heroldstatt und dem Hörbuch „Sage mir deine Freunde“ gibt es auf www.wokasoma.com

Einklappen  Ausklappen 

Künstler und Musiker Florian Schröder aus Heroldstatt hat ein neues Hörbuch herausgebracht. Der Künstler und Musiker von der Schwäbischen Alb veröffentlichte nun sein Werk „Sage mir deine Freunde“ auf bekannten Plattformen.

Hochdeutsch, (d)englisch und schwäbisch liest Florian Schröder aus seinem jüngsten Coup. Er sitzt am Tisch, ein Blatt Papier in der Hand, Nerd-Brille auf der Nase. Zu sehen ist der Heroldstatter so in einem Video, einer Leseprobe aus „Sage mir deine Freunde“. Der Pop-Art Künstler und Musiker hat sein Portfolio nun um ein Hörbuch erweitert. Er darf sich nun Autor und Sprecher nennen.

Der 38-Jährige hat selbst geschrieben und das Werk eingesprochen. Das Mikrofon ist nichts Neues, hat er doch als Frontmann der Band Opus Leopard bereits zwei Alben veröffentlicht. Trotzdem ist es eine neue Erfahrung. „Ich schreibe sicher wieder“, sagt er und fügt hinzu, dass er sich auch vorstellen kann, wieder (s)ein Hörbuch zu sprechen.

Schröder spricht mit einer tiefen Erzählerstimme und einem angenehmen Tonfall. Manchmal singt er sogar – auch italienisch. Er schreibt bildlich, zum Beispiel von der Frisur der Französin Mireille Mathieu, beschreibt beispielsweise Szenen im Zug nach Dinkelscherben. Was überrascht und zugleich amüsiert, Schröder spricht – neben der Erzählung – Zitate im Dialekt oder in Jugendsprache. „Magsch a Röhrle in dei‘ Bluna?“ ist eine Szene an einem Verkaufswagen. Das kommt sehr authentisch rüber.

Als Ich-Erzähler Martin Dekowa porträtiert Florian Schröder mit seinem Erstlingswerk eine Gesellschaft, die sich kollektiv selbst in Szene setzt. Nur die Aufmerksamkeit zählt hier. In der Zugfahrt ist es eine Mitfahrerin, die sich mit Walkman (Musikkassetten hörend) auffallend verhält. Und das ist nur eine von vielen bitterbösen Beobachtungen des Protagonisten Martin. Rund zehn Stunden dauert die ungekürzte Autorenlesung, aufgeteilt in 33 Kapitel. Das Hörbuch ist bereits auf den Plattformen Audible, Spotify, Deezer, Amazon erschienen.

Leseproben und mehr Informationen zu Florian Schröder aus Heroldstatt und dem Hörbuch „Sage mir deine Freunde“ gibt es auf www.wokasoma.com

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen