Florian Krall schießt Bezirksligisten raus

Lesedauer: 7 Min

 Manch’ höherklassige Klub musste in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals Federn lassen.
Manch’ höherklassige Klub musste in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals Federn lassen. (Foto: colourbox.com)
Sportredakteur
Mehmet Kacemer

Bad Saulgau - Zwölf von 16 Teilnehmern im Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals stehen fest. In der Gruppe Ehingen/Riedlingen sind dies: die TSG Rottenacker, der TSV Riedlingen, die SG Altheim (alle Bezirksliga), der VfL Munderkingen (Kreisliga A) sowie der FC Schmiechtal und der SSV Ehingen-Süd II (beide Kreisliga B). In der Gruppe Bad Saulgau/Sigmaringen haben der FV Bad Schussenried (Bezirksliga), der FC Inzigkofen./Vil./Engelswies, der SV Renhardsweiler und der FV Bad Saulgau (alle Kreisliga A) sowie der SV Fleischwangen und die SG Rulfingen/Blochingen (bd. Kreisliga B) bislang das Achtelfinale erreicht. Vier Partien - zwei pro Gruppe stehen noch aus, mindestens ein Bezirksligist kommt noch aus der Partie Hundersingen - Hohentengen hinzu, dazu mindestens ein Kreisliga A-Team (Ertingen/Binzwangen - Öpfingen). Dazu stehen noch zwei Partien aus, in der ein Kreisliga-A-Team einen Bezirksligisten empfängt (Braunenweiler - Altshausen, Betzenweiler - Neufra/D.). Jedoch ist die Zahl von vier B-Ligisten in der Runde der letzten 16 eine erstaunliche Zahl. Das Achtelfinale wird noch einmal nach Gruppen getrennt gespielt. Die Auslosung ist noch nicht erfolgt. Gespielt wird aber am 3. Oktober. Weitere Termine: 20. April (Viertelfinale, gemeinsam), 9. Mai (Halbfinale) und 30. Mai (Finale, Christi Himmelfahrt).

Gruppe Ehingen/Riedlingen

SV Dürmentingen - TSG Rottenacker 0:3 (0:2). - Tore: 0:1, 0:2 Kevin Wehle (15./42.), 0:3 Francesco d’Alessio (77.). - Bereits am Mittwoch verkaufte Dürmentingen seine Haut gegen Rottenacker teuer.

TSG Ehingen II - TSV Riedlingen 1:3 (1:0). - Tore: 1:0 Robin Köberle (15.), 1:1, 1:2 Pascal Schoppenhauer (49./66.), 1:3 Kim Büchele (81.). - Nach dem Schock in der Anfangsviertelstunde drehte Riedlingen das Spiel und erreichte doch noch souverän das Achtelfinale.

Außerdem: FC Schmiechtal - TSG Ehingen 5:4 n.E. (1:1; 1:0), SSV Ehingen-Süd II - TSV Rißtissen 3:2, SG Dettingen - VfL Munderkingen 0:6; Verlegt: SV Betzenweiler - FV Neufra/D. (Do., 20. Sep., 19 Uhr), SG TSV Ertingen/SV Binzwangen - SG Öpfingen (Do., 27. Sep., 19 Uhr).

Gruppe Saulgau/Sigmaringen

FV Fulgenstadt - FV Bad Schussenried 1:5 (1:4). - Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Felix Bonelli (10./14./31.), 1:3 Janik Speh (35.), 1:4 Simon Kraft (41.), 1:5 Patrick Baur (70.). - Z.: 80. - „Wir hatten zu viel Respekt vor diesem Gegner“, zog Pressewart Andreas Armbruster ein Fazit des Spiels. Schussenried machte immer wieder über die rechte Seite Druck und kam durch Bonellis Hattrick zu einer komfortablen Führung. Dabei traf Bonelli mit dem Allerwertesten zum zwischenzwitlichen 0:2. „So ein Tor gelingt ihm warscheinlich nicht mehr“, sagte Armbuster. Fulgenstadt verkürzte schön herausgespielt auf 1:3 und vergab kurz vor dem 1:4 die Abschlusschance durch Reiser.

SPV Türk Gücü - FC Inzigkofen/Vil./Eng. 99 2:7 (1:5). - Tore: 0:1 Simon Kiesewetter (7.), 1:1 Sayit Özay (10.), 1:2 Yannick Stroppel (14.), 1:3 Lukas Hahn (34.), 1:4 Simon Kiesewetter (35.), 1:5, 1:6 Christof Grof (41./52), 2:6 Samuel Peter (74.), 2:7 Manuel Stroppel. - Der FC 99 hatte keine Mühe bei der ersatzgeschwächten türkischen Mannschaft deutlich zu gewinnen.

SV Fleischwangen - SV Bingen/Hitzkofen 3:2 (1:1). - Tore: 1:0 Sandro Scheck (13./FE), 1:1 Sebastian Metzger (35.), 2:1, 3:1 David Franq (55./77.), 3:2 Philipp Schneider (80.). - Z.: 150. - Ein Lob von Trainer Ozan Ekrem gab es für seine Mannschaft nach der Partie. „Bingen war zu Beginn besser, dann sind wir stärker geworden und sind auch offensiver aus der Halbzeit gekommen.“ David Franq brachte sein Team mit einem direkten Freistoß auf die Siegerstraße, am Ende drängte Bingen nochmals.

SG Rulfingen/Blochingen – SG Blönried/Ebersbach 1:0 (1:0). - Tor: 1:0 Florian Krall (25.). - Gelb-Rot: Moritz Weiß (85./Blönried/Ebersbach; wdh. Foulspiel). - Z.: 60. - Einen verdienten Sieg „krallte“ sich der B-Ligist im Vergleich gegen einen Bezirksligisten. Obwohl die Gäste mit fünffachem Ersatz angetreten waren hätte die Gegenwehr etwas offensiver ausfallen können. Gegen Ende der Partie hatte der Gastgeber noch Pech mit einem Aluminiumtreffer.

SV Renhardsweiler – SG TSV Scheer/ SV Ennetach 4:3 n.E. (2:2; 0:1). - Z.: 100. Tore: 0:1, 0:2 König (30./65.), 1:2 Felder (75.), 2:2 Dominik Lück (88.). - Gelb-Tot: Frater (65.//Scheer/Enn; Meckern). - Die Gäste dominierten zunächst das Geschehen und gingen folgerichtig in Führung. Mit der gelb-roten Karte kam für Renhardsweiler die Wende. Matchwinner wurde Maxi Felder, der im Elfmeterschießen ins Tor ging. Er hielt zunächst den letzten Strafstoß der Gäste und verwandelte selbst den letzten Strafstoß für Renhardsweiler zum 4:3-Endstand.

FV Bad Saulgau - SV Bronnen. - Abgesagt, Bronnen konnte nicht antreten, Bad Saulgau erreicht kampflos die nächste Runde.

Verlegt: SF Hundersingen - SV Hohentengen (So., 16. Sep., 11 Uhr), SV Braunenweiler - FV Altshausen (Mi., 19. Sep., 19 Uhr).

Partie der 2. Runde:

FC Laiz - FV Altshausen 1:4 (0:3). - Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Patrick Hugger (11./16./45. +15), 1:3 Ousman Sanyang (5.), 1:5 Jannik Hörtkorn (60.). - Eine klare Sache für die Gäste, die die Sache noch deutlicher machten als im Ligaspiel vor Wochenfrist und nun, kommenden Mittwoch in Braunenweiler antreten müssen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen