Flammen in der Wohnung: Indoor-Feuerstellen im Trend

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Für einen gemütlichen Winterabend am offenen Feuer muss es nicht unbedingt der Kamin sein: Mit sogenannten Indoor-Feuerstellen können die Flammen auch in kleineren Stadtwohnungen entzündet werden.

Auf der internationalen Möbelausstellung „imm cologne“ in Köln (noch bis 25. Januar) wird derzeit eine ganze Palette solcher Feuerstellen gezeigt. Die Auswahl reicht von großen Modellen aus Stahl, die wie eine Kaminimitation an der Wand befestigt werden, bis zu kleinen, mobilen Lagerfeuern in Gefäßen aus Glas und Edelstahl. Gemeinsam ist allen Modellen, dass sie nicht mit Holz, sondern mit alternativen, ruß- und geruchsfrei abbrennenden Stoffen wie Bio-Ethanol betrieben werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen