Flüchtlinge brechen aus Lager auf Lampedusa aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Praktisch alle Flüchtlinge aus dem Aufnahmelager auf der italienischen Insel Lampedusa haben den vergitterten Eingang des Zentrums durchbrochen. Sie zogen in einem Protestmarsch zum Rathaus und riefen „Freiheit!“ oder „Helft uns!“ Schon seit Tagen wehren sich auch die Bewohner Lampedusas gegen die Zustände. Das Lager hat 800 Betten, oft drängen sich aber mehr als 1800 Menschen dort. Die italienische Regierung will alle Ankömmlinge auf der Insel belassen, um sie später nach Afrika abschieben zu können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen