Fischbacherin in Regensburg erfolgreich

Lesedauer: 2 Min
Lisa Croll
Lisa Croll (Foto: Sabine Wischmeier)
Schwäbische Zeitung

Die für den TSV Fischbach startende Lisa Croll erreichte bei der Mitteldistanz beim Tristar Regensburg den zweiten Platz in der Altersklasse 30 und den fünften Platz im Gesamtfeld der Frauen. Nach ihrem aus gesundheitlichen Gründen abgesagten Start beim Ironman in Haugesund, wollte Croll ihren Trainingszustand bei der Mitteldistanz in Regensburg auf die Probe stellen.

Beim Schwimmen über die 1,9 Kilometer im Donaukanal erreichte sie trotz zahlreicher Rangeleien aufgrund des Massenstarts und dem Aufschwimmen auf die anderen Startgruppen eine gute Schwimmzeit von 33 Minuten. Der anspruchsvolle zweimal zu durchfahrene Radkurs führte zunächst durch den in Regensburg bekannten Schelmengraben mit 15 Prozent Steigung. An dieser Steigung hatten sich zahlreiche begeisterte Zuschauer versammelt, um die Athleten anzufeuern, heißt es in einer Pressemitteilung. Croll konnte den guten Schnitt der ersten Runde nicht halten und verlor einige Minuten auf der zweiten Runde.

Nach einer Radzeit von 2:23 Stunden wechselte sie in die Laufschuhe. Inzwischen hatten die Temperaturen ihren Höhepunkt erreicht. Auf der viermal zu durchlaufenen Wendepunktstrecke mit jeweils fünf Kilometern konnte Croll ihre Leistung nicht wie geplant abrufen, zeigte sich aber aufgrund der Temperaturen mit einer Zeit von 1:34 Stunden und einer Gesamtzeit von 4:34 Stunden mehr als zufrieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen