Firefox: Flash-Filme blockieren mit Flashblock

Lesedauer: 2 Min

Flash-Animationen sind bei Online-Spielen oder Web-Videos eine tolle Sache. Werden sie jedoch für Trailer, Intros und Werbung eingesetzt, nerven die Filmchen aber oft.

Mit der kostenlosen Firefox-Erweiterung „Flashblock“ lässt sich das Flash-Problem elegant lösen. Damit kann jeder genau steuern, ob und welche Flashfilme über seinen Monitor geistern dürfen.

Firefox-User können nach der Installation des kostenlosen Add-Ons „Flashblock“ selbst festlegen, welche Flash-Inhalte blockiert und welche zugelassen werden. Beim Surfen ersetzt es jede Flash-Animation durch einen Platzhalter mit einem Pfeil. Die Wiedergabe startet erst, wenn man auf den Pfeil klickt. Damit man die Schaltfläche zum Abspielen nicht jedes Mal aufs Neue drücken muss, können Flashinhalte mit einem Klick auf die rechte Maustaste in eine sogenannte Whitelist aufgenommen werden. So starten bereits zugelassene Elemente auf den persönlichen Lieblingsseiten auch ohne Extraklick.

Firefox-Erweiterung Flashblock: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/433

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen