Firefox 3: Lesezeichen als HTML-Datei exportieren

Lesedauer: 2 Min

Bis Version 2 hat Firefox die Lesezeichen in der Systemdatei „bookmarks.html“ im Profilordner gespeichert. Eine feine Sache, denn so ließen sich die Lesezeichen bequem weitergeben oder archivieren.

Seit Version 3 ist das allerdings anders. In der neuesten Version speichert Firefox die Lesezeichen in der Sqlite-Datenbank. Mit einer kleinen Konfigurationsänderung lässt sich zusätzlich zur Datenbank auch die alte „bookmarks.html“-Datei wiederbeleben. Dazu in die Adresszeile des Browsers den folgenden Befehl eingeben und mit [Return] abschließen: about:config

Nach einem Klick auf den Warnhinweis „Ich werde vorsichtig sein, versprochen“ erscheint die Konfiguration von Firefox auf dem Bildschirm. Danach in der Konfigurationsliste doppelt auf den Eintrag „browser.bookmarks.autoExportHTML“ klicken, um den Eintrag in der Spalte „Wert“ auf „true“ (wahr) zu setzen. Das war es auch schon. Firefox aktualisiert ab sofort beim Schließen des Browser automatisch die Datei „bookmarks.html“.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen