Finanzministerium weist Schweizer Vorwürfe zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Bundesfinanzministerium hat Vorwürfe der Schweiz gegen Finanzminister Peer Steinbrück scharf zurückgewiesen. Mit keiner Silbe, mit keinem Vergleich habe der Minister sich despektierlich gegenüber der Schweiz und ihren Bürgern verhalten, sagte Steinbrücks Sprecher in Berlin. Auslöser des Streits waren Äußerungen Steinbrücks im Zusammenhang mit dem schärferen Vorgehen der führenden Industrie- und Schwellenländer gegen Steueroasen. Die angedrohten Sanktionen zeigten Wirkung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen