Finale Testversion vom Internet Explorer 8 verfügbar

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Microsoft hat die abschließende Testversion seines neuen Browsers veröffentlicht. Gegenüber dem Vorgänger verfüge der Internet Explorer 8 über technische Verbesserungen und neue Funktionen, teilt das Unternehmen in Unterschleißheim bei München mit.

Anwender könnten nun beispielsweise markierten Text über ein Kontextmenü direkt an ein Lexikon oder an einen Kartendienst schicken. Sogenannte Webslices sollen den Anwender über Änderungen auf abonnierten Seiten wie Wetter- oder Auktionsportalen auf dem Laufenden halten.

Außerdem hat Microsoft einen Privat-Modus eingeführt, der vor einer Sitzung aktiviert werden kann und ein Surfen ohne Spuren auf dem Rechner ermöglichen soll. Bei der Suchfunktion zeigt der Internet Explorer 8 den Angaben zufolge bereits bei der Eingabe des Begriffes relevante Vorschläge an und präsentiert thematische Suchergebnisse mit Bildern. Dabei greift der Browser auf mehrere Suchmaschinen zurück.

Bei der Software, die unter www.microsoft.com/ie8 kostenlos heruntergeladen werden kann, handelt es sich vorläufig noch um den sogenannten Release Candidate 1. Er enthält Microsoft zufolge bereits alle Funktionen der finalen Version, wird aber noch ein letztes Mal ausführlich getestet. Zur Nutzung des Internet Explorer 8 sind Windows XP oder Vista als Betriebssystem erforderlich. Der Browser ist in 25 Sprachen erhältlich.

Software herunterladen: www.microsoft.com/ie8

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen