FC Villingen setzt sich erst spät durch

Lesedauer: 2 Min
mape

mape) - Der FC 08 Villingen hat die zweite Runde im südbadischen Vereinspokal erreicht. Der Oberligist gewann beim Bezirksligisten FC Hochemmingen 2:0.

75 Minuten lang hielt Hochemmingen sein Tor sauber, dann sorgte Volkan Bak für die erlösende Führung des Oberligisten und drei Minuten später machte der eingewechselte Damian Kaminski mit dem 2:0 alles klar für den südbadischen Pokalverteidiger, der nun in der zweiten Runde auf den Verbandsligisten SC Pfullendorf trifft. Allerdings mussten die Nullachter den Sieg teuer bezahlen, denn zehn Minuten vor dem Ende des Spiel schied Nico Benz mit Verdacht auf Bänderriss aus.

Nullacht-Trainer Jago Maric hatte gegenüber dem Spiel am vergangenen Samstag im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf fünf Änderungen vorgenommen. Das Tor hütete der ehemalige Aldinger und Tuttlinger Marcel Bender.

Tore: 0:1 Volkan Bak (76.), 0:2 Damian Kaminski (79.). - Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal). - Zuschauer: 600.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen