FC Gutmadingen will bei F.A.L überraschen

Lesedauer: 2 Min
he

Der südbadische Fußball-Landesligist FC Gutmadingen muss am Sonntag um 14.30 Uhr bei der SpVgg F.A.L. in Frickingen antreten. Der Aufsteiger nimmt die Außenseiterrolle ein.

Als Tabellenzweiter ist der Gastgeber der klare Favorit. Der FC Gutmadingen ist aber in seiner aktuellen Form immer für eine Überraschung gut. In den letzten Spielen bewies der FC aufsteigende Tendenz. „In dieser Saison ist in dieser Liga für jede Mannschaft immer alles möglich. Defensiv haben wir uns gefestigt. Diese Stabilität soll auch beim Tabellenzweiten die Basis sein“, glaubt der Trainer des FC Gutmadingen, Steffen Breinlinger, an sein Team.

Im Vergleich zur letzten Begegnung, wo mit dem 4:0-Erfolg gegen den FV Walbertsweiler-Rengetsweiler ein Ausrufezeichen gesetzt wurde, kann man personell wieder auf mehr Alternativen setzen. Nach seiner Ampelkarte wird Mittelfeldmotor Claudius Hirt wieder auflaufen. Immer besser finden sich die Neuzugänge zurecht, wo zuletzt mit Sören Seyfried, Jannic Thoma und Tobias Steri drei Akteure in der Anfangself standen. Dazu hat der schnelle Angreifer Lukas Riedmüller nach seiner Verletzungspause wieder den Anschluss gefunden. Breinlinger stehen so mehrere Optionen zur Verfügung.

Dass die SpVggg F.A.L trotz ihrer 25 Punkte und 31:18-Tore auch anfällig sein kann, machte zuletzt die überraschende 0:3-Niederlage beim FC Löffingen deutlich. Auch der FC Gutmadingen ist im Spiel nach vorne immer für Tore gut. Aus einer kompakten Abwehr will man dank dieser Offensivstärke bei der heimstarken SpVgg zum Erfolg kommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen