Fatah sieht Ende von Friedensgesprächen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die von der Fatah-Organisation geführte Palästinenserverwaltung hat vor einem Ende der Friedensgespräche mit Israel gewarnt. Dies drohe, falls Likud-Chef Benjamin Netanjahu eine rechtsgerichtete Regierung in Israel bilde. Der Außenminister der Palästinenserbehörde, Riad Malki, kritisierte in Brüssel bei einem Treffen mit EU-Politikern auch die im Gazastreifen herrschende Hamas- Bewegung. Sie sei dafür verantwortlich, dass die Versöhnungsgespräche der palästinensischen Parteien in Kairo bisher kein Ergebnis zeigten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen