Falsche Polizisten rufen Leute im Landkreis Ravensburg an

Lesedauer: 2 Min
 Wenn falsche Polizisten sich am Telefon melden, am besten sofort auflegen – dazu rät die Polizei
Wenn falsche Polizisten sich am Telefon melden, am besten sofort auflegen – dazu rät die Polizei (Foto: Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

KREIS RAVENSBURG (sz) - Am Mittwochabend und am Donnerstagvormittag haben viele Menschen im Landkreis Ravensburg Anrufe von unbekannten Männern bekommen, die sich als Polizei- oder Kriminalbeamte ausgegeben haben. Sie wollten die Leuten weismachen, dass eine Einbrecherbande angeblich ihr Wohngebäude ausgespäht habe und die Polizei bei der Sicherung von Wertsachen, Bargeld oder Vermögenswerten helfen könne.

Oft dient ein erster Anruf laut Polizeibericht nur der Kontaktaufnahme, um dabei herauszufinden, ob sich jemand als Opfer einer Betrugshandlung eignet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ließen sich die angerufenen Bürger allerdings nicht hinters Licht führen und verständigten stattdessen das jeweils zuständige Polizeirevier, den örtlich zuständigen Polizeiposten oder wählten gleich die Notrufnummer 110.

Auch in Ulm und im Alb-Donau-Kreis haben es Anrufer offenbar mit derselben Betrugsmasche versucht. Die Polizei rät allen, die einen solchen Anruf erhalten: Beenden Sie das Gespräch umgehend und wählen Sie dann die 110.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen