Fahrgäste alarmierten Polizei wegen betrunkenen Reisebusfahrers

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fahrgäste haben einen betrunkenen Reisebusfahrer auf der Autobahn 44 in Nordrhein-Westfalen gestoppt. Den 27 Erwachsenen und vier Kindern war aufgefallen, wie der 63-Jährige über alle Fahrspuren samt Seitenstreifen steuerte und trotz starken Regens nicht die Scheibenwischer einschaltete. Sie stellten ihn zur Rede und bemerkten starken Alkoholgeruch. Daraufhin zwangen sie den Mann, den Bus nahe Jülich zu stoppen und alarmierten die Polizei. Das Reiseunternehmen schickte einen Ersatzfahrer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen