Fahranfänger rast in Fußgängergruppe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein betrunkener Fahranfänger ist im bayerischen Tettau in eine Fußgängergruppe gerast und hat zwei Menschen verletzt, einen davon schwer. Der 18-Jährige rammte mit seinem Wagen einen 15 Jahre alten Jugendlichen, der gerade mit seinem Mofa wegfahren wollte. Der Mofa-Fahrer wurde in die Luft geschleudert und schwer verletzt. Ein 20-Jähriger wurde von dem Führerschein-Neuling ebenfalls angefahren und leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte der Unfallfahrer 2,18 Promille Alkohol im Blut.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen