Fünf Leichen nach Tauchboot-Unfall in Thailand geborgen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vier Tage nach dem Tauchboot-Unfall in Thailand haben Taucher aus dem gesunkenen Wrack fünf Leichen geborgen. „Es sind die Leichen von drei ausländischen Männern und zwei Frauen“, sagte ein Polizeisprecher. „Sie haben es nicht aus dem Boot geschafft, als es sank.“ Die Seepolizei hatte am Dienstag bereits die Leiche einer Touristin gefunden. Bei den Opfern handelt es sich um drei Österreicher, zwei Schweizer und einen Japaner. Vermisst wird noch ein Einheimischer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen