Extra: Lottofee tippt eigene Glückszahlen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Lottofee Franziska Reichenbacher (41) tippt beim Run auf den 35-Millionen-Euro-Jackpot ihre persönlichen sechs Glückszahlen mit allen zehn verschiedenen Superzahlen.

Wenn sie bei der Ziehung an diesem Samstag die Zahlen vorlese, werde es wieder die große Frage sein: „Hat jetzt wieder niemand die Superzahl?“, sagte Reichenbacher der dpa am Freitag in Frankfurt. Sechs Richtige habe es schon einige gegeben, aber ohne die passende Superzahl. Reichenbacher ist seit 1998 Moderatorin der Samstagsziehung in der ARD.

„Der ultimative Lotto-Tipp, um den Jackpot zu knacken ist: Man wählt sich schöne sechs Zahlen aus, von denen man glaubt, dass sie glücksbringend wirken, und sucht sich Tippscheine mit den Superzahlen null bis neun raus“, sagte Reichenbacher. „Dann hat man seine sechs Zahlen mit jeder Variante der Superzahl. Und man hat den Jackpot sicher geknackt, falls dann diese sechs Richtigen kommen.“ Dies koste etwa genauso viel wie einen Tippschein mit allen zwölf Kästchen zu spielen.

Ihre persönlichen Glückszahlen verriet Reichenbacher aber nicht. „Ich habe schon Lieblingszahlen.“ Außerdem dürften ihre beiden Töchter ein Kreuzchen machen und sie achte darauf, dass einige Zahlen über 31 und einige darunter seien.

Lottospieler stürmten am Freitag in ganz Deutschland die Annahmestellen. Am Samstagabend wissen sie, ob ihr Traum von sechs Richtigen und passender Superzahl in Erfüllung geht. Der bislang größte Jackpot in der deutschen Lottogeschichte hatte im Dezember 2007 bei 45,3 Millionen Euro gelegen. 35 Millionen sind der drittgrößte Topf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen