Europol-Chef für sofortige Sperrung von Kinderporno-Seiten

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Osnabrück - Europol-Chef Max-Peter Ratzel hat eine sofortige Sperrung von Internetseiten mit kinderpornografischem Inhalt gefordert. Er sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, die Bundesregierung müsse mit gutem Beispiel vorangehen. Die Erfahrungen im Ausland seien durchweg positiv. Das Bundeskabinett will heute ein entsprechendes Gesetz auf den Weg bringen. Justizministerin Brigitte Zypries sagte der „Passauer Neuen Presse“, eine Regelung noch vor der Bundestagswahl sei möglich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen