Eugen Pfeiffer über die Fanfarengruppe Tannhausen: "Auf die Kameradschaft kommt es an"

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

SZ: Herr Pfeiffer, warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei der Fanfarengruppe Tannhausen?

Eugen Pfeiffer: Weil bei uns die Kameradschaft großgeschrieben wird. Unsere Mitglieder treffen sich auch privat, zum Radfahren oder Wandern. Außerdem ist es in unserer Gruppe auch musikalisch sehr interessant.

SZ: Muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um bei Ihnen Mitglied zu werden?

Pfeiffer: Ein neues Mitglied sollte aus Tannhausen kommen und sich gut in die Gemeinschaft einfügen können. Aber wir wollen nicht viel größer werden als derzeit.

SZ: Warum denn nicht?

Pfeiffer: Wir haben uns ein Limit von etwa 20 Personen gesetzt, ansonsten wird es zu unübersichtlich. Die Erfahrung aus anderen Vereinen zeigt uns, dass es in größeren Vereinen schwierig werden kann. Mit der Größe, die wir haben, läuft alles sehr gut.

SZ: Was zeichnet denn die Fanfarengruppe aus?

Pfeiffer: Eben, dass wir ein kleiner Verein sind und dies auch bleiben wollen. Und trotz relativ weniger Proben sind wir musikalisch und spielerisch gut drauf.

SZ: Wie sieht denn Ihr Jahresprogramm aus?

Pfeiffer: Im Sommer unternehmen wir Radtouren und Ausflüge, daraüber hinaus üben wir aber auch neue Märsche ein. Ab September bereiten wir uns dann wieder intensiver auf die Fasnetzeit, unsere Hauptsaison, vor.

SZ: Und was sind Ihre Ziele für die Zukunft des Vereins?

Pfeiffer: Alles soll so bleiben, wie es ist. Ich wünsche mir, dass wir in den kommenden Jahren ein paar junge Mitglieder dazubekommen, denn einige ältere Mitglieder, wie ich auch, denken schon an den Ruhestand.

SZ: Wie ist überhaupt die Fanfarengruppe Tannhausen entstanden?

Pfeiffer: Aus einer Laune heraus. Helmut Kleiner, Manfred Langlois und ich wollten Fanfare spielen, also haben wir die Fanfarengruppe 1984 gegründet. Im Laufe der Zeit hat sich dann alles entwickelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen