EU will Notfallfonds für Mitglieder in Nöten verdoppeln

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Europäische Union will ihren Notfallfonds für EU-Länder in Finanznöten von bisher 25 Milliarden auf 50 Milliarden Euro verdoppeln. Eine entsprechende Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs sei für morgen vorgesehen, sagte EU- Kommissionspräsident José Manuel Barroso beim Gipfel in Brüssel. Der Fonds kann nur von EU-Ländern genutzt werden, die den Euro noch nicht eingeführt haben. Ungarn und Lettland bekamen bereits milliardenschwere Hilfen aus dem Fonds.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen