EU verdoppelt „Notfallfonds„ für EU-Länder in Finanznöten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die EU verdoppelt ihren „Notfallfonds„ für Mitgliedstaaten in akuten Finanznöten auf 50 Milliarden Euro. Das berichteten Diplomaten in Brüssel am Rande des EU-Gipfels. Im Entwurf der Abschlusserklärung stand zunächst, die EU- Institutionen sollten lediglich „die Möglichkeit prüfen“, die Obergrenze des Notfallfonds zu erhöhen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen