EU unterstützt Irak mit neuem Millionen-Hilfspaket

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem neuen Hilfspaket von 72,6 Millionen Euro unterstützt die EU-Kommission den Irak. Das Geld solle den bedürftigsten Bevölkerungsgruppen und den Behörden des Landes zugutekommen, teilte die Kommission in Brüssel mit.

Allein 42 Millionen Euro sind für Vertriebene und Flüchtlinge vorgesehen. Die restlichen 30,6 Millionen Euro werden in technische Hilfsmittel für die Ministerien sowie medizinische Notdienste investiert. Auch die Wasserversorgung solle ausgebaut werden. Die Kommission hat den Irak seit 2003 mit über 900 Millionen Euro geholfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen