EU-Spitzen einig über schärfe Kontrollen der Finanzmärkte

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Europa macht bei der angestrebten Neuordnung der Finanzmärkte Druck. Die Staats- und Regierungschefs wichtiger EU- Länder vereinbarten bei ihrem Treffen in Berlin konkrete Schritte für mehr Transparenz und eine stärkere Kontrolle der Finanzmärkte. Wie es aus Teilnehmerkreisen hieß, sollen „alle Finanzmärkte, Finanzprodukte und Marktteilnehmer“ lückenlos beaufsichtigt und reguliert werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte zu dem Treffen eingeladen, um den Welt-Finanzgipfel am 2. April in London vorzubereiten.

dpa jvFinanzen/G20/Europa/ EU-Spitzen einig über schärfe Kontrollen der Finanzmärkte =

Berlin (dpa) - Europa macht bei der angestrebten Neuordnung der Finanzmärkte Druck. Die Staats- und Regierungschefs wichtiger EU- Länder vereinbarten bei ihrem Treffen in Berlin konkrete Schritte für mehr Transparenz und eine stärkere Kontrolle der Finanzmärkte. Wie es aus Teilnehmerkreisen hieß, sollen „alle Finanzmärkte, Finanzprodukte und Marktteilnehmer“ lückenlos beaufsichtigt und reguliert werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte zu dem Treffen eingeladen, um den Welt-Finanzgipfel am 2. April in London vorzubereiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen