EU-Spitzen einig über Maßnahmen zur Finanzmarktkontrolle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Staats- und Regierungschefs wichtiger EU- Staaten haben ihre Positionen für den nächsten Welt-Finanzgipfel abgestimmt. Bei einem vorbereitenden Treffen in Berlin einigten sie sich auf konkrete Schritte für strengere Finanzmarkt-Kontrollen. Auch wollen die führenden EU-Nationen den Druck auf internationale Steueroasen erhöhen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, Ziel sei, das Vertrauen in die Märkte wieder herzustellen. Der Welt- Finanzgipfel ist für Anfang April in London geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen