EU-Spitzen einig über Maßnahmen zur Finanzmarktkontrolle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die wichtigsten EU-Länder haben sich auf konkrete Schritte für strengere Kontrollen der internationalen Finanzmärkte verständigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte nach einem Treffen der Staats- und Regierungschefs der führenden EU-Staaten in Berlin, alle Finanzmärkte, Finanzprodukte und Finanzmarktteilnehmer müssten lückenlos beaufsichtigt werden. Ziel sei, das Vertrauen in die Märkte wieder herzustellen. Das Treffen diente der Vorbereitung für den nächsten Weltfinanzgipfel am 2. April in London.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen