EU-Minister reden über Guantánamo und Nahost-Krise

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die EU-Außenminister beraten heute über eine mögliche Aufnahme von Guantánamo-Häftlingen. Entscheidungen seien aber nicht zu erwarten, heißt es. Die EU-Regierungen seien lediglich einig, dass sie die von US-Präsident Barack Obama geplante Schließung des Gefangenenlagers begrüßen. In Deutschland bestehen derweil Unstimmigkeiten zwischen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Innenminister Wolfgang Schäuble, ob Guatánamo-Häftlinge aufgenommen werden sollen. Steinmeier ist dafür, Schäuble nur in Einzelfällen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen