Es geht abwärts - Zinstief noch nicht erreicht

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zinsen für Tages- und Festgeld sind weiter im freien Fall. Ungewöhnlicherweise bieten die Kreditinstitute dabei für Tagesgeld im Schnitt weiter bessere Konditionen als für Festgeld.

So gibt es 2,74 Prozent für die täglich verfügbaren Spareinlagen und 2,51 Prozent für ein dreimonatiges Festgeld, wie aus den aktuellen Daten der unabhängigen Finanzberatung FMH in Frankfurt hervorgeht. Dennoch gebe es gute Gründe, sein Geld jetzt festzulegen und nicht auf jeden Fall flexibel bleiben zu wollen.

„Die Leute denken, dass es mit dem Fall der Zinsen auch irgendwann zu Ende ist und das Festlegen nicht notwendig wäre“, sagte FMH-Chef Max Herbst. „Sie vergessen dabei aber, dass der Bodensatz beim Zins noch nicht erreicht ist. Das Ding fährt tagtäglich weiter runter.“ So habe es zwischen 2003 und Ende 2006 im Mittel weniger als zwei Prozent für Tagesgeld gegeben - es sei also im Vergleich noch viel Platz nach unten. „Wer die kommende schlechte Zeit überbrücken will, legt also besser jetzt das Guthaben fest.“ Noch gebe es Angebote mit 4 Prozent.

Finanzberatung FMH: www.fmh.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen