Erster Streik beendet - Chaos am Frankfurter Flughafen

Streik der Lufthansa-Flugbegleiter (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Frankfurt/Main (dpa) - Der Streik der Flugbegleiter in Frankfurt/Main hat zu einer stundenlangen Geduldsprobe für die Passagiere der Lufthansa geführt.

(kem) - Kll Dlllhh kll Bioshlsilhlll ho Blmohboll/Amho eml eo lholl dlookloimoslo Slkoikdelghl bül khl Emddmshlll kll Ioblemodm slbüell. Sgl klo Oahomeoosddmemilllo sldllmoklll Biossädll ho Llhelo sgo alellllo eooklll Allllo. Memglhdmel Delolo smh ld ohmel. Ma Ahllms solkl kll lldll Dlllhhlms shl moslhüokhsl hllokll.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Polizist schaut in ein weißes Auto

Autoposer bringen Anwohner um den Schlaf

„Es geht einfach nicht mehr. Ich komme fast nicht mehr zum Schlafen“, konstatiert eine Leutkircherin, die an der Poststraße wohnt. In regelmäßigen Abständen treffen sich auf dem Parkplatz der benachbarten Bahnhofsarkaden junge Menschen mit ihren Pkw – sogenannte Autoposer.

Durch kurze, schnelle Anfahr- oder Abbremsmanöver mit teilweise quietschenden Reifen, aufheulenden Motoren oder laute Gespräche sorgt die Gruppe vor allem in den späten Abendstunden für Lärm.

Stehen voll hinter dem Regionalplan: (von links) Rainer Magenreuter aus Isny (FW), Daniel Rapp aus Ravensburg (CDU) und Norbert

Fraktionschefs von CDU, SPD und Freien Wählern verteidigen Regionalplan

Einen Tag vor der entscheidenden Sitzung im Planungsausschuss der Regionalversammlung haben CDU, SPD und Freie Wähler ihren Standpunkt verdeutlicht, warum sie anders als die Grünen den neuen Regionalplan positiv sehen.

„Das ist kein Höllenplan“, sagte Norbert Zeller (SPD) aus Friedrichshafen mehrfach im Hinblick auf die Kritiker, die teils gegen verschiedene Aspekte im Planentwurf protestieren. Zuvorderst, aber nicht nur, gegen den Kiesabbau im Altdorfer Wald.