Erolzheim holt auf der Datenautobahn auf

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Kunden im Ausbaugebiet in Erolzheim erhalten über die T-Shops in Memmingen, Goldhoferstraße 9 und Biberach, Marktplatz 17 Informationen zur Buchung der neuen Anschlüsse.

Über 800 Haushalte in Erolzheim können ab sofort mit modernster Technik im Internet surfen. Die Vectoring-Technik ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die Deutsche Telekom hat acht neue Verteilerkästen aufgebaut und rund neun Kilometer Glasfaserkabel in Zusammenarbeit mit Alb-Elektric aus Biberach verlegt.

Immer mehr Bürger und Gewerbetreibende seien auf schnelles Internet angewiesen, sagte Bürgermeister Jochen Ackermann. Nun stünden den Bürgern zum Download Bandbreiten von 100 Mbit/s und beim Upload Bandbreiten von 40 Mbit/s zur Verfügung. Die neue Technik überträgt zudem 47 Fernsehsender in HD-Qualität.

Der Netzausbau sei weitgehend kostenneutral für die Gemeinde Erolzheim. Projektleiter Manfred Lämmle von der Deutschen Telekom und die Bauleiter Jürgen Staudenmeyer und Rainer Birkenmaier haben die Ausführungen der Arbeiten überwacht und gesteuert.

Die Kunden im Ausbaugebiet in Erolzheim erhalten über die T-Shops in Memmingen, Goldhoferstraße 9 und Biberach, Marktplatz 17 Informationen zur Buchung der neuen Anschlüsse.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen