Erfurt strebt gegen Düsseldorf drei Punkte an

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der verpassten Chance, durch einen Sieg gegen Aalen im Kampf um Platz drei Boden gut zu machen, will Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt zum Abschluss der „englischen Woche“ im heimischen Steigerwaldstadion gegen Fortuna Düsseldorf erneut angreifen.

Derzeit liegt Düsseldorf auf dem Relegationsplatz acht Punkte vor den Erfurtern. „Der Kräfteverschleiß in den letzten Tagen war ziemlich groß. Wir werden die zwei Tage vor allem regenerativ alles dafür tun, um die Jungs auf Vordermann zu bringen, damit sie das Spiel siegreich gestalten können“, sagte Cheftrainer Karsten Baumann .

Er schätzt die Düsseldorfer Mannschaft als erfahren und spielstark ein, die zu Recht mit oben stehe. „Sie ist aus allen Mannschaftsteilen heraus sehr gefährlich. Das haben wir zuletzt bei der 0:3-Niederlage schmerzlich zu spüren bekommen“, erinnerte der 39- jährige Coach an das Hinspiel. „Doch wenn wir alle unsere Kräfte bündeln, kompakt stehen und die Fehler minimieren, bin ich optimistisch“, ergänzte er.

Personell hat Baumann allerdings leichte Sorgen. Mittelfeldspieler Matthias Peßolat ist nach seiner Roten Karte in Stuttgart noch für zwei Spiele gesperrt. Angeschlagen ist auch noch Denis Wolf (Knieverletzung), der am Samstag sicher noch nicht spielen kann. Neu im Kader für die Offensive wird A-Junior Carsten Kammlot stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen