Entführer dementieren Berichte über Tod von UN-Regionalchef

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Entführer des vor drei Wochen in Pakistan verschleppten Regionalchefs des UN-Flüchtlingshilfswerks haben Berichte über dessen Tod zurückgewiesen. Der US-Amerikaner John Solecki sei am Leben, erklärte der Sprecher einer separatistischen Gruppe, die Solecki nach eigenen Angaben in der Provinz Belutschistan in ihrer Gewalt hat. Mehrere pakistanischen Medien hatten zunächst unter Berufung auf die mutmaßlichen Geiselnehmer berichtet, der Leiter des UNHCR-Büros in Quetta sei hingerichtet worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen