eNationalmannschaft MoAuba und MegaBit bei FIFA eNations Cup

Lesedauer: 3 Min
eNationalmannschaft
Michael „MegaBit“ Bittner (l), Xbox One, und Mohammed „MoAuba“ Harkous, Playstation, treten am Wochenende beim eNations Cup in London an. (Foto: Andreas Arnold/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die erst vor zwei Wochen zusammengestellte eNationalmannschaft hat am Wochenende im FIFA eNations Cup in London ihr Debüt. Die Werder-Profis Mohammed „MoAuba“ Harkous (22) und Michael „MegaBit“ Bittner (20) werden unter Trainer Benedikt „SaLz0r“ Saltzer (26) Deutschland vertreten.

Das Turnier beginnt am Samstag um 10 Uhr (der PayTV-Sender „eSports1“ überträgt) mit der Vorrunde, in der MoAuba und MegaBit gegen Norwegen, Argentinien und Brasilien antreten. Am Sonntag folgt das Vorrundenspiel gegen Schweden, danach startet die K.o.-Runde. Aus jeder der vier Gruppen qualifizieren sich zwei Teams für das Viertelfinale. Insgesamt wurden 20 Nationalteams von der FIFA zum eNations Cup eingeladen.

Der Spielmodus entspricht dem der Virtuellen Bundesliga Club Championship (VBL CC): Insgesamt treten die Mannschaften in drei Partien an. Zunächst im Eins-gegen-Eins auf der Playstation 4 (PS4), dann im Eins-gegen-Eins auf der Xbox One (XBO) und die dritte Partie läuft Zwei-gegen-Zwei auf einer der beiden Konsolen. In jeder der einzelnen Partien können drei Punkte, pro Begegnung also maximal neun Punkte geholt werden.

MoAuba und Megabit sind den Modus gewöhnt aus der VBL CC. Die Tabelle konnten die beiden Werder-Profis klar für sich entscheiden mit insgesamt zehn Punkten und über 40 Toren Vorsprung vor dem VfB Stuttgart.

Auch international können sich die beiden Spieler gute Chancen ausrechnen: MoAuba liegt in der Weltrangliste auf der PS4 auf Rang 8, MegaBit bei der XBO sogar auf Platz 3. Angeführt werden die Listen vom Argentinier Nicolas „nicolas99fc“ Villalba vom FC Basel (PS4) und dem Briten „F2Tekkz“ vom FC Liverpool (XBO).

Das Gewinnerteam des eNations Cups erhält 40 000 US-Dollar Preisgeld aus dem Preispool von insgesamt 100 000 US-Dollar sowie jeweils 1500 Weltranglistenpunkte.

Kaderpräsentation des DFB

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen