Empfang für das Meisterteam der SG Altheim

Lesedauer: 2 Min

Das Regionenliga-Meisterteam der SG Altheim beim Empfang von Bürgermeister Robert Rewitz (hintere Reihe, Mitte).
Das Regionenliga-Meisterteam der SG Altheim beim Empfang von Bürgermeister Robert Rewitz (hintere Reihe, Mitte). (Foto: SZ- aw)

Den Erfolg der Fußballerinnen der SG Altheim in der vergangenen Saison hat Bürgermeister Robert Rewitz am Dienstag mit einem Empfang im Bürgerhaus gewürdigt. Zwar liege der Titelgewinn in der Regionenliga ein paar Monate zurück, doch in kurzer Zeit bei ihm zweimal zu einem Meisterempfang zu erscheinen, „ist schon ein Ereignis“, sagte Rewitz, der sich noch gut an den Aufstieg der Frauen in die Regionenliga 2016 erinnerte. „Eine Menge Einsatz“, „Training bei jedem Wetter“ und Teamgeist hätten nun auch den Aufstieg in die Landesliga ermöglicht. „Als Altheimer Bürger macht es einem zurzeit Spaß, die Zeitung am Montag aufzuschlagen“, so der Bürgermeister, der dem Team von Trainer Gerhard Kottmann auch im Namen des Gemeinderats und der Bürger gratulierte. Fußballerisch sei Altheim die „Zentrale“ der Verwaltungsgemeinschaft, wegen der Männer, seit 2017 in der Bezirksliga, und den Frauen, seit dieser Saison in der zweithöchsten württembergischen Spielklasse. „Ihr seid ein gutes Aushängeschild für die Gemeinde und ein guter Repräsentant des Vereins“, sagte Rewitz, der den Regionenliga-Meister 2017/18 auch beschenkte: Jede Spielerin erhielt ein großes Handtuch und das gesamte Team „alle Utensilien“ für eine Aperol-Spritz-Party. „Das ist eine echte Alternative zu einem Fässle Bier“, so Robert Rewitz. Das Bier hatten vor einem Jahr die Männer der SGA zusätzlich zu den Duschtüchern erhalten, als sie als Kreisliga-A-Meister zu Gast beim Bürgermeister waren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen