Eltern mit hohem Cholesterin: Werte der Kinder checken

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eltern mit hohen Blutfettwerten sollten auch den Cholesterinspiegel ihres Kindes überprüfen lassen. Denn auch schlanke Kinder können zu hohe Werte haben, warnt die Lipid-Liga in München.

Fettstoffwechselstörungen beruhen nicht allein auf einem ungesunden Lebensstil. Bei einem von 500 Neugeborenen sind sie angeboren. Zu hohe Werte sind gefährlich, weil das sogenannte schlechte LDL-Cholesterin zu Arterienverkalkung führen kann. Damit steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen schon bei jungen Menschen.

Wichtig sei daher, nicht nur das Gesamtcholesterin zu bestimmen, sondern die einzelnen Konzentrationen für das LDL, das sogenannte gute HDL-Cholesterin und die Triglyzeride. Zur Vorbeugung empfiehlt Prof. Achim Weizel, der Vorsitzende der Lipid-Liga, Kindern wie Erwachsenen dreimal in der Woche eine halbe Stunde Ausdauersport. Das könne auch erhöhte Werte senken. Außerdem sei eine gesunde und ballaststoffreiche Mischkost ratsam - mit viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch und Fisch. Eine kalorienarme Diät sollten Kinder mit erhöhten Werten allerdings nur machen, wenn sie übergewichtig sind.

Lipid-Liga: www.lipid-liga.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen