Elite-Institute verbreiten Vorlesungen über Online-Uni

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Potsdam (dpa) ­ Drei deutsche Elite-Universitäten sowie das Hasso Plattner Institut (HPI) in Potsdam stellen künftig Vorlesungen und andere Lehrveranstaltungen über die Internet-Plattform „iTunes University“ von Apple weltweit zur Verfügung.

Bislang waren nur rund 200 Top-Hochschuleinrichtungen aus Nordamerika, Großbritannien und Irland auf „iTunes U“ präsent. Nun werden neben dem HPI auch die RWTH Aachen, die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, die Ludwig- Maximilians-Universität München auf der populären Online-Plattform ihr Wissen bereitstellen. Zum Herunterladen der Lerninhalte und Dokumentationen in Deutsch und Englisch müsse man nicht unbedingt Studierender sein - sie könnten weltweit von jedermann kostenlos genutzt werden, teilte das HPI in Potsdam mit.

Das vom SAP-Gründer Hasso Plattner privat finanzierte Universitäts-Institut hat bereits tausende von Lehrvideos von mehreren hundert Dozenten aufgenommen. Seit Sommer 2007 stellen die Potsdamer Wissenschaftler auch Podcasts, also kurze thematisch abgeschlossene Vorlesungs-Abschnitte, ins Netz. Sie zeigen zusätzlich zum Vortragenden dessen Bildschirm- oder Tafel-Präsentation.

HPI-Auftritt in der „iTunes University“: itunes.hpi.uni-potsdam.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen