Elf Festnahmen bei Protest gegen Sicherheitskonferenz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mehrere tausend Menschen haben in München weitgehend friedlich gegen die 45. Sicherheitskonferenz demonstriert. Elf Teilnehmer wurden nach Polizeiangaben vorübergehend festgenommen. Ihnen werden unter anderem Widerstand, Beleidigung sowie Verstöße gegen das Vermummungsverbot vorgeworfen. Vier Menschen, unter ihnen eine Polizeibeamtin, wurden durch Pfefferspray leicht verletzt. Dennoch zog die Polizei eine positive Bilanz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen