Eisenbahner protestieren gegen Ausschreibungen im Nahverkehr

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rund 2500 Bahnbeschäftigte haben in Berlin gegen Arbeitsplatzabbau im Regionalverkehr demonstriert. Die Bahngewerkschaften Transnet und GDBA kritisieren, dass bei den regionalen Streckenausschreibungen ausschließlich der Preis im Mittelpunkt stehe und auf die sozialen Belange der Beschäftigten keine Rücksicht genommen werde. Wie Transnet mitteilte, zogen die Mitarbeiter verschiedener Bahnunternehmen durch die Berliner Innenstadt vor die Parteizentralen von CDU und SPD.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen