Einkäufe auf dem Rad in Gepäcktaschen verstauen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einkäufe werden am Fahrrad am besten in Gepäcktaschen transportiert. Das Rad lässt sich dann leichter kontrollieren als mit einem vollen Fahrradkorb, erklärt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Bremen.

Denn der Schwerpunkt von Fahrradkörben liegt sehr weit oben. Dadurch wird das Fahrverhalten des Rades negativ beeinflusst. In Kurven kann es durch den hohen Schwerpunkt leichter kippen. Und wer beispielsweise an einer roten Ampel anhalten muss, hat mehr Mühe, das Fahrrad aufrecht zu halten.

Besser sind laut ADFC Fahrradtaschen, die seitlich am Gepäckträger befestigt werden. Je näher das Gewicht der Taschen an den Achsen des Rades liegt, desto größer ist die Fahrstabilität, und das Rad lässt sich leichter kontrollieren. Zudem sind die Einkäufe in den Taschen vor Regen geschützt, und kleinere Teile können nicht durch die Maschen der Körbe rutschen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen