Ehrung für die Helfer des Ehrenamts

Lesedauer: 3 Min

Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber: Minister Strobl (2.v.l.) überreicht Martin Halder eine Urkunde im Beisein de
Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber: Minister Strobl (2.v.l.) überreicht Martin Halder eine Urkunde im Beisein der Feuerwehrleute Feuerwehrleute Christian Auer und Mike Zerinius (Foto: Steffen Schmid)
Schwäbische Zeitung

Für die besondere Unterstützung des Ehrenamts bekam dieser Tage die Erwin Halder KG in Bronnen eine Auszeichnung vom Land verliehen. Das Unternehmen beschäftigt nämlich eine ganze Reihe Feuerwehrleute und stellt sie bei Bedarf klaglos frei, erklärte Achstettens Bürgermeister Kai Feneberg die Auszeichnung jüngst im Gemeinderat. Zur Verleihung reiste der Kaufmännische Leiter Martin Halder in Begleitung zweier Feuerwehrleute nach Stuttgart.

Empfang beim Minister

Die Freiwillige Feuerwehr Bronnen hatte die Halder KG für den Preis nominiert. Von den 23 Mitgliedern der Einsatzabteilung sind nämlich acht alleine bei der Erwin Halder KG. Das Unternehmen hat gut 200 Beschäftigte in dem 660 Einwohner zählenden Ort Bronnen. Die Mitwirkung des Unternehmens am Brandschutz sei sehr wichtig, erklärte der Bürgermeister im Gemeinderat.

Vor wenigen Tagen wurden Martin Halder sowie Kommandant Mike Zerinius und Christian Auer als Vertreter der Feuerwehr vom Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl, empfangen. In feierlichem Rahmen überreichte er die Auszeichnung an 41 Arbeitgeber aus dem Land – auch an die Erwin Halder KG. „Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen“, stellte der Minister dabei fest. „Deshalb danke ich gerade auch den Arbeitgebern, die das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter für den Bevölkerungsschutz voll und ganz unterstützen.“ Mit der Auszeichnung wolle das Land „Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringen.“ Für fünf Jahre darf das Signet als Hinweis auf die Auszeichnung verwendet werden.

Die Ehrung kommt nicht von ungefähr: „Der Bevölkerungsschutz ist sehr wichtig und nur mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu leisten“, heißt es auf Seiten des Unternehmen – das von diesem Einsatz seiner Mitarbeiter auch selbst profitiert: „Ehrenamtlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind durch ihre soziale Kompetenz außerdem für jedes Unternehmen ein Gewinn. Sie sind teamfähig, belastbar und zuverlässig.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen