Ehepaare halten es beim Familiennamen traditionell

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die meisten deutschen Ehepaare halten es mit der Namengebung traditionell und nehmen den Namen des Mannes als alleinigen Familiennamen. Ungefähr 90 Prozent entscheiden sich nach Untersuchungen von Namenkundlern der Universität Mainz für einen gemeinsamen Familiennamen.

Und davon wählten wiederum fast alle den Namen des Mannes, sagt Rita Heuser vom Institut für Geschichtliche Landeskunde. Dabei haben Ehepaare eine große Auswahl an Möglichkeiten: Sie könnten sich auch auf den Namen der Frau als gemeinsamen Ehenamen einigen oder beide ihren eigenen Namen weiterführen. Möglich ist schließlich auch noch ein Doppelname, wobei entweder der bisherige Name des Mannes oder der der Frau vorne stehen kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen