Edwyn Collins: Das Kreativ-Comeback geht weiter

Lesedauer: 3 Min
Edwyn Collins
Edwyn Collins hat sich ins Leben zurückgekämpft. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Werner Herpell

Auf den Booklet-Fotos seiner neuen Platte ist Edwyn Collins zweimal zu sehen - im Freizeit-Look und mit Schottenrock. Und beide Male am Gehstock. Die Geschichte dahinter ist ähnlich anrührend wie seine immer noch tolle Musik.

Denn der frühere Frontmann der einflussreichen Postpunk-, Gitarrenpop- und Brit-Soul-Band Orange Juice (1979-1985) wurde vor 14 Jahren von einem Schicksalsschlag heimgesucht, der ihm bis heute anzusehen (und ein bisschen auch anzuhören) ist. Collins erlitt zwei Schlaganfälle, in deren Folge er mühsam wieder ins Leben zurückfinden musste.

Das jetzt erschienene, staunenswert optimistische Studioalbum „Badbea“ (AED Records/Rough Trade) ist sein drittes seit „Losing Sleep“ (2010), dem kreativen Comeback nach der schweren Krankheit. Und es ist wieder eine starke Sammlung voller energischer Powerpop-Songs und kitschfreier Balladen geworden. Darin gleitet Collins' dunkler Bariton zwar nicht mehr ganz so geschmeidig durch die Harmonien wie einst in den 80er und 90er Jahren - aber wer könnte sich darüber mokieren.

Der ungewöhnliche Welthit „A Girl Like You“ und das dazugehörige Album „Gorgeous George“ hatten den vor fast 60 Jahren in Edinburgh geborenen Edwyn Collins 1995 auch als Solokünstler auf die große Bühne katapultiert. Die Zeit bis zu den Schlaganfällen verliefen zwar nicht mehr ganz so erfolgreich, aber ein Kritikerliebling blieb der Schotte immer.

Mit Hilfe seiner bewundernswerten Ehefrau und Managerin Grace Maxwell, die für das neue Album die anfangs genannten Booklet-Fotos machte, kam Collins wieder auf die Beine. „Die Art und Weise, wie ich Worte setze, hat sich wegen des Schlaganfalls stark verändert“, erzählte Collins vor einigen Jahren dem britischen Musikmagazin „Uncut“.

Und wie schon erwähnt: Eine gewisse tastende Unsicherheit hört man seinem Gesang auch heute noch an, in feinen Liedern wie „It's All About You“, „Glasgow To London“, „I'm Ok Jack“ oder dem abschließenden Titelsong. Dem Charme und der Überzeugungskraft seiner Kunst tut das aber keinen Abbruch. Collins ist und bleibt einer der besten britischen Singer-Songwriter. Das mit einer Handvoll guter Freunde in Helmsdale an der schottischen Nordostküste aufgenommene Album „Badbea“ unterstreicht nur seinen Legendenstatus.

Website Edwyn Collins

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen