Dreimillionste Internet-Domäne „.eu“ geht an Deutschen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die dreimillionste Internet-Domäne mit der Bezeichnung „.eu“ ist an einen Deutschen vergeben worden. Damit liege „.eu“ weltweit auf Platz neun hinter Endungen wie „.com“ oder „.de“, teilte die Europäische Kommission in Brüssel mit.

Wo der deutsche Internetnutzer lebt, wurde nicht bekannt. Die Zahl der Anmeldungen sei nach 300 000 Registrierungen 2007 im vergangenen Jahr auf nur noch 200 000 gesunken. Seit 2006 können neben öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen auch Organisationen mit Sitz in der Europäischen Union und EU-Bürger die Nutzung einer „.eu“-Domäne beantragen. Die meisten, rund 30 Prozent, sind an Internet-Nutzer in Deutschland vergeben. Die weltweit häufigste Domäne endet auf „.com“ und ist fast 79 Millionen Mal registriert. „.de“ kommt mit 12,5 Millionen Eintragungen auf Platz drei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen