Drei Promis für das Goldene Buch

Lesedauer: 2 Min
 Bürgermeister Clemens Maier (von links), Helmut Markwort, Margit Sponheimer und Gunter Emmerlich.
Bürgermeister Clemens Maier (von links), Helmut Markwort, Margit Sponheimer und Gunter Emmerlich. (Foto: Sabine Felker)
Redaktionsleiterin

Trossingen (sfk) - Mit seinem Muscial „Gutenberg“ hat Frank Golischewski illustre Gäste nach Trossingen gebracht. Bürgermeister Clemens Maier (von links) begrüßte Helmut Markwort, ehemaliger „Focus“-Chefredakteur und aktuell FDP-Abgeordneter im bayrischen Landtag, die Mainzer Sängerin Margit Sponheimer und Sänger Gunther Emmerlich und freute sich, dass sich das Trio ins Goldene Buch der Stadt eintrug. Sie gehören zum Ensemble des Musicals, welches am gleichen Tag Trossingen-Premiere feierte. Markwort versprach, den Namen der Stadt in seinen Text zu schmuggeln, um dem Publikum am Abend im Konzerthaus eine besondere Freunde zu machen. Emmerlich und Sponheimer hatten bereits in Kindertagen Kontakt zur Musikstadt. „Ich habe als Kind ein Hohner-Akkordeon gehabt“, erinnerte sich die Sängerin. Emmerlich ergänzte: „Und ich habe meine musikalische Karriere mit einer Mundharmonika aus Trossingen begonnen.“ (sfk)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen