dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Lesedauer: 8 Min
Schwäbische Zeitung

Muskelfaserriss: Arne Friedrich fällt für WM-Qualifikation aus

Berlin (dpa) - Abwehrspieler Arne Friedrich fällt für die WM- Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Liechtenstein und Wales aus. Eine Kernspin-Untersuchung des Kapitäns von Bundesliga-Spitzenreiter Hertha BSC am Sonntag in Berlin bestätigte einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel. Friedrich fällt nach Vereinsangaben zwei Wochen aus. Er sagte Bundestrainer Joachim Löw für die Länderspiele am kommenden Samstag in Leipzig und vier Tage später in Cardiff ab. Der DFB-Kader umfasst nach dem vorausgegangenen Ausfall des Bremers Torsten Frings noch 21 Akteure.

Fürth wieder Zweiter im Unterhaus - Heimpleite für Mainz

München (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat den zweiten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Die Franken bezwangen am Sonntag im bayerischen Derby den TSV 1860 München mit 1:0. Dagegen musste der FSV Mainz 05 beim 1:4 gegen Alemannia Aachen eine Heimpleite hinnehmen und rutschte auf den dritten Platz ab. Einen Dämpfer gab es auch für den MSV Duisburg, der bei Aufsteiger FC Ingolstadt nicht über ein mageres 0:0 hinauskam. Wieder zurück im Aufstiegsrennen ist der 1. FC Kaiserslautern, der bei Rot Weiss Ahlen 1:0 gewann. FC St. Pauli spielte 1:1 gegen den FC Augsburg.

Europameister Boll gewinnt German Open: 4:0 im Finale gegen Samsonow

Bremen (dpa) - Tischtennis-Europameister Timo Boll hat zum vierten Mal die German Open in Bremen gewonnen. Im Finale setzte sich der Weltranglisten-Vierte aus Düsseldorf am Sonntag gegen seinen Dauerrivalen Wladimir Samsonow aus Weißrussland mit 4:0-Sätzen durch. Für seinen 11:8, 12:10, 11:6, 11:9-Erfolg erhielt der 28 Jahre alte Linkshänder einen Scheck über 20 000 Dollar. Platz drei für den Düsseldorfer Christian Süß und Rang zwei für das Damen-Doppel Jiaduo Wu/Elke Schall rundeten das erfolgreiche Abschneiden der Gastgeber bei der mit insgesamt 172 000 Dollar dotierten WM-Generalprobe ab.

Hauswald Zweite in Trondheim - Wilhelm holt im Gesamtweltcup auf

Trondheim (dpa) - Die dreimalige Biathlon-Olympiasiegerin Kati Wilhelm hat in Trondheim mit einem fünften Platz im Massenstart- Rennen ihre Ausgangsposition im Kampf um den Gesamtweltcup verbessert. Beim viertletzten Rennen der Saison blieb sie am Sonntag weit vor ihrer schärfsten Rivalin Helena Jonsson. Die Schwedin beendete das Rennen über die 12,5 Kilometer als Zwölfte. Vor dem Weltcup-Finale in Chanty Mansijsk liegt Wilhelm nur noch 22 Punkte hinter Jonsson. Simone Hauswald wurde im Massenstart von Trondheim Zweite hinter der Norwegerin Tora Berger. Sandrine Bailly aus Frankreich kam auf Platz drei.

89. Weltcup-Sieg für Björndalen - Stephan und Greis auf 6 und 8

Trondheim (dpa) - Ole Einar Björndalen hat beim Biathlon-Weltcup in Trondheim auch das Massenstart-Rennen gewonnen. Einen Tag nach seinem Sieg in der Verfolgung setzte sich der Norweger am Sonntag auch über die 15 Kilometer dank einer fehlerfreien Leistung am Schießstand souverän durch und gewann sein 89. Weltcup-Rennen. Der Österreicher Simon Eder wurde Zweiter vor dem Norweger Emil Hegle Svendsen. Christoph Stephan aus Oberhof und Michael Greis aus Nesselwang belegten nach zwei bzw. vier Schießfehlern die Ränge sechs und acht.

Amelie Kober gewinnt kleine Kristallkugel im Snowboard-Weltcup

Valmalenco (dpa) - Snowboarderin Amelie Kober hat mit ihrem vierten Weltcup-Sieg in Serie ihre erste kleine Kristallkugel gewonnen. Die Olympia-Zweite vom SC Miesbach siegte am Sonntag beim Finale des Parallel-Riesenslaloms im italienischen Valmalenco und holte sich ihren fünften Saisonsieg. „Ich bin überglücklich“, sagte die 21-Jährige nach einem wechselhaften Winter. Nach vielen gesundheitlichen Problemen im Sommer war sie nur langsam in Schwung gekommen, bei der WM hatte sie im Januar Edelmetall verpasst. Auf der Saison-Zielgeraden meldete sie sich als Seriensieger zurück und weckte Hoffnungen für die Winterspiele in elf Monaten in Kanada.

Nystad Siebte bei Weltcup-Finale - Kowalczyk gewinnt Kristallkugel

Falun (dpa) - Claudia Nystad hat den deutschen Skilangläuferinnen mit Platz sieben beim Weltcup-Finale in Falun einen erfolgreichen Saisonabschluss beschert. Die Oberwiesenthalerin erreichte am Sonntag im Handicap-Rennen über 10 Kilometer 35,3 Sekunden hinter der Siegerin Justyna Kowalczyk aus Polen das Ziel und landete nach einem Zielfoto-Entscheid der Rennleitung auf Platz sieben. Kowalczyk sicherte sich zugleich die große Kristallkugel für den Gewinn des Gesamt-Weltcups. Evi Sachenbacher-Stehle aus Reit im Winkl komplettierte als Achte das gute Abschneiden der DSV-Damen.

Schweizer Cologna gewinnt Gesamt-Weltcup - Angerer Siebter

Falun (dpa) - Der Schweizer Dario Cologna hat am Sonntag das Saison-Finale der Skilangläufer in Falun gewonnen und sich zum jüngsten Gesamt-Weltcupsieger seit 25 Jahren gekrönt. Der 23-Jährige überquerte nach dem Handicap-Rennen über 15 Kilometer als Erster die Ziellinie. Zweiter des vier Etappen umfassenden Weltcup-Finals wurde der Franzose Vincent Vittoz, Platz drei ging an Alexander Legkow aus Russland. Als bester deutscher Läufer kam Tobias Angerer mit einem Rückstand von 1:12,4 Minuten nach Zielfoto-Entscheid auf Platz sieben.

Finne Olli gewinnt Saison-Finale in Planica - Schmitt Zehnter

Planica (dpa) - Harri Olli hat zum Saisonabschluss den Skiflug- Weltcup in Planica gewonnen. Der Finne erhielt am Sonntag 424,6 Punkte für Sprünge auf 211 und 219,5 Meter. Mit 12,2 Zählern Rückstand belegte Adam Malysz aus Polen nach Sprüngen von 210 und 209,5 Metern Rang zwei. Den dritten Rang teilten sich Simon Ammann aus der Schweiz und der Slowene Robert Kranjec. Als bester deutscher Springer belegte Martin Schmitt mit 176,5 und 216 Metern den zehnten Platz. Michael Neumayer wurde 19., Stephan Hocke 29. und Michael Uhrmann 30.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen