dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

HSV hält Anschluss an Spitze - Werder mit erstem Rückrunden-Erfolg

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat den Anschluss an die Verfolger-Gruppe von Bundesliga-Tabellenführer Hertha BSC gehalten. Die Hanseaten setzten sich am Sonntag gegen Energie Cottbus mit 2:0 durch und rangieren punktgleich mit Bayern München und dem VfL Wolfsburg auf dem vierten Tabellenplatz. Cottbus steckt weiter in der Abstiegszone. Nordrivale Werder Bremen kam mit dem 4:0 gegen den VfB Stuttgart zum ersten Sieg in der Rückrunde. Überragender Akteur war Diego, der ein Tor selbst erzielte und zwei Treffer durch Claudio Pizarro und dem zweimaligen Torschützen Markus Rosenberg vorbereitete. Bremen blieb auf Platz zehn, Stuttgart ist weiter Sechster.

Deutsche Biathlon-Staffel Überraschungs-Dritter beim Olympia-Test

Whistler/Kanada (dpa) - Die junge deutsche Biathlon-Staffel hat zum Abschluss des Olympia-Tests im kanadischen Whistler überraschend den dritten Platz belegt. Junioren-Weltmeister Simon Schempp aus Uhingen, die beiden Harzer Daniel Böhm aus Buntenböck und Arnd Peiffer aus Clausthal-Zellerfeld sowie der Altenberger Michael Rösch mussten am Sonntag nach 4 x 7,5 Kilometer nur dem schwedischen Quartett und Frankreich den Vortritt lassen. Den Staffel-Weltcup gewann Österreich, das am Sonntag nur den 5. Platz belegte.

Kiefer in Indian Wells leicht und locker in Runde drei

Indian Wells/Boston (dpa) - Nicolas Kiefer ist als zweiter deutscher Tennis-Profi nach Philipp Kohlschreiber beim ATP-Masters- Turnier im kalifornischen Indian Wells in die dritte Runde eingezogen. Der 31-jährige Hannoveraner besiegte am Sonntagmittag (Ortszeit) in seinem Auftaktmatch den Amerikaner Bobby Reynolds ohne große Probleme mit 6:4, 6:2. Dabei verwandelte er nach 74 Minuten gleich seinen ersten Matchball. Kiefers nächster Gegner beim mit 4,5 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier ist der Sieger der Partie zwischen dem Österreicher David Koellerer und Andy Roddick aus den USA.

Füchse Duisburg ziehen sich aus der DEL zurück

Duisburg (dpa) - Die Füchse Duisburg ziehen sich aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zurück. „Nach langen und reiflichen Überlegungen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass ein weiterer Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse für den Standort Duisburg keinen Sinn macht“, hieß es in einer Erklärung des Clubs am Sonntag. Vorausgegangen waren viele Gespräche und Verhandlungen mit Sponsoren und Spielern. „Das Ergebnis dieser Gespräche lässt, nach Abwägung aller Komponenten und unter Berücksichtigung der gesamt- wirtschaftlichen Lage, aus unserer Sicht nur diesen Entschluss zu“. teilten die Füchse mit.

TV Saarlouis nach Hauptrunde auf Platz eins der DBBL

Frankfurt/Main (dpa) - Der TV Saarlouis hat sich in der Damen- Basketball-Bundesliga (DBBL) nach der Hauptrunde den ersten Platz gesichert. Zwei Tage nach dem 91:77-Sieg im Spitzenspiel beim Titelverteidiger TSV Wasserburg gewannen die Saarländerinnen am Sonntag auch ihr letztes Saisonspiel gegen den Dritten SV Halle deutlich mit 83:66. In den Playoffs trifft Saarlouis in der ersten Runde auf den Tabellenachten Trinos Göttingen. Wasserburg, Meister der vergangenen fünf Jahre, musste sich nach 22 Spieltagen mit Rang zwei begnügen und bekommt es in der ersten K.o.-Runde mit dem Siebten Herner TV zu tun.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen